Das grosse Bauwerk

Die erste Juragewässerkorrektion 1868-1891, bei welcher der Binnenkanal zwischen Aarberg und Hagneck erbaut wurde, brachte wieder Hoffnung in die Dörfer des Seelandes. So wurden Reben, die vor allem wegen dem Befall durch die Reblaus unwirtschaftlich waren, ausgeschlagen, und es wurden Kirschbäume gepflanzt. Ziemlich genau vor 100 Jahren besass Hermrigen noch ein 3 ha grosses Rebareal. Die letzte Rebe wurde im Jahre 1907 ausgeschlagen.   


Weitere Informationen und Darstellungen über die Juragewässerkorrektion können Sie beim Amt für Wasser und Abfall des Kantons Bern beziehen.

News

  • 13.01.2020  Haushaltgeräte sind heute wesentlich effizienter

    In der Schweiz müssen in Übereinstimmung mit der EU bestimmte elektrische Geräte mit einer Energieetikette versehen werden. Diese gibt Auskunft über den Energiever- brauch und weitere wichtige technische Daten der Geräte.

    mehr ...
  • 27.08.2019  Tagesschule in Jens

    Die Schulen der Gemeinde Jens sowie des Schulverbandes Hermrigen-Merzligen führen gemeinsam ab August 2019 eine Tagesschule

    mehr ...

Gemeindeverwaltung

Hauptstrasse 34

3274 Hermrigen BE 

Tel. 032 381 12 50

gemeinde@hermrigen.ch

Öffnungszeiten:

 

Dienstag       09.00 - 11.00 Uhr Donnerstag   14.00 - 18.00 Uhr

© 2015 Copyright by Gemeinde Hermrigen | Designed by Konvert AG © 2015 Copyright