Öl - schwarzgoldige Erwartungen

Gesamtplanung, zeitliche Abläufe Wie ein Blitz aus heiterem Himmel schlug im Sommer 1979 die Nachricht ein, in Hermrigen solle nach Öl gebohrt werden. Begreiflicherweise war männiglich ob dem überstürzten Vorgehen der Bernischen Erdöl AG (BEAG) gegenüber der betroffenen Gemeinde erzürnt. Jedermann hatte bedeutend mehr «Gespür» von Seiten der Bauherrschaft erwartet. Der Gemeinderat wusste die ganze Bevölkerung hinter sich, als er sich mit sehr klaren Vorstellungen und Forderungen mit den Vertretern der BEAG zu Verhandlungen an einen Tisch setzte. Der Forderungskatalog zielte vor allem in folgende Richtungen:

  • Gesamtplanung, zeitliche Abläufe
  • Regelungen betreffend Ausbau der Gummenstrasse 
  • Lärmschutzmassnahmen 
  • Regelung der Schwertransporte 
  • Abgase (Immissionsmessungen). 

Übersich über den zeitlichen Ablauf

Juli 1979 Die Zeitungen berichten von der projektierten Ölbohrung Hermrigen.
August 1979 Der Gemeinderat stellt einen Forderungskatalog auf.
28.08.1979 Das Berner Erdölkonsortium reicht ein Baugesuch ein.
11.12.1979 Der Statthalter erteilt die Baubewilligung und legt die Bedingungen und Auflagen fest.
10.01.1980 Mehrere Baubeschwerden werden an den Regierungsrat gerichtet.
09.07.1980 Der Regierungsrat heisst die Beschwerden gut; das Baugesuch wird zur Ergänzung und zu einem neuen Entscheid an den Statthalter zurückgewiesen. Dieser Regierungsratsentscheid wird vom Bernischen Erdölkonsortium beim Verwaltungsgericht angefochten.
17.11.1980 Das Verwaltungsgericht heisst die Beschwerde der BEAG teilweise gut, hebt den vorinstanzlichen Entscheid auf und beauftragt den Regierungsrat, das Baugesuch zu ergänzen und einen neuen Entscheid zu fällen.
02.03.1981 Die Baudirektion reicht das ergänzte Baugesuch ein. Gegen dieses Baugesuch gehen verschiedene Einsprachen ein.
17./22.06.1981 Die Einwohnergemeinde Hermrigen unterzeichnet mit dem Berner Erdölkonsortium eine Vereinbarung.
08.07.1981 Der Regierungsrat erteilt (nach Behandlung der Einsprachen) dem Bernischen Erdölkonsortium die Baubewilligung.
08.07.1981 Der Regierungsrat erteilt (nach Behandlung der Einsprachen) dem Bernischen Erdölkonsortium die Baubewilligung.

(Text Bernhard Kauter)

News

Gemeindeverwaltung

Hauptstrasse 34

3274 Hermrigen BE 

Tel. 032 381 12 50

gemeinde@hermrigen.ch

Öffnungszeiten:

 

Mittwoch       09.00 - 11.00 Uhr Donnerstag   14.00 - 18.00 Uhr

© 2015 Copyright by Gemeinde Hermrigen | Designed by Konvert AG © 2015 Copyright